EROTIKFRAGE.com
private Fragen - private Antworten
Hilf mir, ich habe eine EROTIKFRAGE ...
Frage von Zeitenwanderer am 26.07.2016 um 10:28 Uhr
Was ist eure schönste/geilste Erinnerung an ein Sexerlebnis? - - -
Frage bewerten:
x 25
x 14
Beste Antwort
am 03.08.2016 um 19:20 Uhr
das geilste war es wo meine jünger schwester zu mir ins bett kam und mich fragte,manni kann ich deinen pippimann mal sehen,ich sagte zu ihr dann such dir einen freund,nein,ich liege oft bei dir im bett,und was willst du damit machen,ich möchte dran reiben,dann wir der bestimmt steif und dicker,den kannst du bei mir in meine scheide stecken und mich vögeln ,du bist meine schwester,es ist mir egal,du hast mit lina der nachbarstochter oft gefickt,ich will es auch,ich verhüte und nun komm und fick mich,ich habe meine schwester gefickt,sie hatte einen super orgasmus und der erguss war super,bis ihre fotze keine aufnahme mehr hatte,sie sagte am morgen ,du bist ein bulle fickst mich bis zu ohnmacht.das ich von nichts mehr ahnung habe.

Gute Antwort?    Daumen hoch 20  Daumen runter 3 

37 Antworten
am 26.07.2016 um 22:45 Uhr
Davon gibt es mehrere. Absolut genial war der Sex in einem supermodernen 5-Sterne-Hotel, Fensterfront vom Boden bis zur Decke, von Wand zu Wand, Ausblick über die ganze Stadt, 10 Stock oder so. Sie stand an der Scheibe und ich hab die von hinten gestoßen, und ihr meinen Saft in die Muschi gepumpt. More to cum...

Gute Antwort?    Daumen hoch 5  Daumen runter 0 

KommentareKommentar schreiben
am 26.07.2016 um 23:33 Uhr
Meine geilste Nummer war mit einer Farbigen. Wir haben uns im Hard Rock Cafe kennen gelernt. Ihre braunen Möpse mit den ganz dunklen Brustwarzen, ihr geiler Arsch. Wir haben die halbe Nacht gefickt, zum Schluß hat mein Schwanz nur noch gejuckt.

Gute Antwort?    Daumen hoch 6  Daumen runter 0 

KommentareKommentare (1)
am 03.08.2016 um 23:14 Uhr
In der Disco im Klo würde ich von 2Transen verführt so richtig ansl durchgefickt und wurde auch von meiner Freundin erwischt als ich anal gefickt wurde und die andere Trans mir in den Moment ins Gesicht spritzt.

Gute Antwort?    Daumen hoch 1  Daumen runter 1 

KommentareKommentar schreiben
am 05.08.2016 um 22:39 Uhr
Ich wurde mal in der bahn von ner transe und ihrerm Freund angebaggert. Ich ging darauf ein weil ich noch jungfrau und verzweifelt war.
die beiden nahmen mich mit zu ihnen nach hause, es stellte sich raus das die beiden sex junkies waren, deren WG bestand aus sex süchtigen männern und frauen, als ich reinkam konnte ich sofort 3 paare am ficken sehen.
Die beiden haben sich sofort aus gezogen, also hab ich das gleiche machen wollen. Die meinten aber das ginge noch nicht, ich müsste erstmal jedem Kerl und jeder frau mit meinem mund einen orgasmus bringen. Das hat etwas gedauert, vorallem bei den mädels weil ich keine ahnung hatte wie das richtig geht, war ja noch jungfrau. Die Männer zum spritzen zu bringen war viel einfacher.
Als das dann fertig war, hab ich mich dann auch ausgezogen und meinen schwanz ordentlich präsentiert. Einer der kerle hat ihn direkt geblasen, und die transe hat mich erstmal in meinen arsch gefickt.
Zum abschluss des abends hab ich noch in so n mädel gespritzt, die hat mir befohlen in sie rein zu spritzen. Die wurde dann zum glück nicht schwanger, hat aber trotzdem von ihren eltern geld zu abtreibung bekommen, mit dem geld hat sie mir dann 3 monate miete für die sex wg bezahlt, von der ich diesen text auch schreibe.
komme gerade aus ner orgie mit 6 männern, und bin noch voller wichse. Hier ist jeder tag das beste sex erlebnis das ich je hatte.

Gute Antwort?    Daumen hoch 3  Daumen runter 3 

KommentareKommentar schreiben
am 20.08.2016 um 00:23 Uhr
Sex am offenen Fenster

Gute Antwort?    Daumen hoch 5  Daumen runter 0 

KommentareKommentar schreiben
Tim
Profil Nachricht
am 27.08.2016 um 11:46 Uhr
Hatte mal eine Frau mit langen Zehennnägeln.Die beim Ficken abzulutschen war bisher das Geilste was ich erlebt habe. Leider haben nur wenig Frauen lange Fussnägel.

Gute Antwort?    Daumen hoch 1  Daumen runter 4 

KommentareKommentar schreiben
am 27.08.2016 um 23:00 Uhr
Ich war damals im Urlaub..es war sehr warm draußen und ich als Nymphomanin extrem geil auf Schwänze!! In einer kleinen Kneipe saßen 4 Böcke, denen sofort meine großen Titten auffielen!! Ein Bock war neugierig und setzte sich gegenüber von mir an den Tisch und gierte mir auf meine Titten. Ich bot ihm mit eine extrem anmachendem Lächeln meine Titten an, indem ich 2 weitere Knöpfe öffnete,während ich ihm mit meinem Fuß unter dem Tisch an sein Bein ging...er spreizte seine Beine und grinste extrem dreckig..so konnte ich ihm sofort eine dicke Beule in die Hose reiben!!Ich sah ihm direkt in die Augen und seine Gier in den Augen wurde größer...das gefiel dem geilem Drecksack!!
Der Drecksack öffnete mit einen extrem versautem Grinsen seine Hose und mit seiner Hand führte er meinen Fuß an seinen harten Ständer...den ich gekonnt als Nymphomanin weiter rieb!!
Die Gier in den Augen und die Geilheit in seinem Ständer wuchs!
Der Wirt schloß die Tür der Kneipe ab und die ande

Gute Antwort?    Daumen hoch 5  Daumen runter 2 

KommentareKommentare (3)
am 05.09.2016 um 19:54 Uhr
Ich war im Urlaub in Barcelona ,ich duschte als die Reinefrau rein kam und auf meine Männlichkeit schaute. So fragte ich sie ob sie auch mit duschen möchte, sie schlug ihre Augen nieder und eroetete. Sie war schlank ca 1,65 gross und suesse Brüste ,sie zog sich aus und wir fickten im stehen dann rammelt ich meinen Schwanz in ihren Hintereingang bis sie schrie. Ich gab ihr 50 Euro. Am Schlusss
sagte sie sie würde immer zur ggleichen

Gute Antwort?    Daumen hoch 7  Daumen runter 2 

KommentareKommentar schreiben
am 12.09.2016 um 18:29 Uhr
Ist schon 15 Jahre her. War auf einer Hochzeit.

Ich ging am späten Nachmittag nach draußen, etwas spazieren gehen und rauchte eine.

Als ich im weitläufigen Garten pissen wollte sah ich ein junges Pärchen. Sie kniete vor ihm und war genüsslich am blasen.
Wollte schon grinsend umdrehen, da winkte mich der Typ her.

"Soll sie dir auch einen blasen? Kein Problem, sie mag das."

Ein bisschen verstört sah ich sie an, die Süße war gerade mal 20 oder so und ich in den 40ern.

Als sie lächelte holte ich meinen Prügel raus. Sie hatte es echt raus und war tierisch geil am saugen.

Ihr Begleiter ging an die andere Seite und hob ihr Kleid hoch. So stand die wie ein Nerd aussehend, mit Brille und Locken, gebeugt da.
Von hinten fickte sie heftig ihr Freund während sie meinen Steifen bearbeitete.
Bald spritzte er in den Rasen ab und die Kleine meinte nur "tauschen?"

Ließ ich mir nicht zwei mal sagen.
Ein echt enges kleines Fötzchen hatte sie.
Andererseits war es

Gute Antwort?    Daumen hoch 8  Daumen runter 1 

KommentareKommentar schreiben
am 13.09.2016 um 13:26 Uhr
Nach einem Vereinsausflug mit dem Bus legten wir eine Pause zum Abendessen ein.
Ich war gerade einmal 20 Lenze alt, schon 30 Jahre her.
Ein Ehepaar fing zu streiten an, weil er sich wieder einmal tüchtig besoffen hat.
Sie rannte Stinktier nach draußen.
Die meisten waren schon gut betrunken und ich ging als fast Nichttrinker raus um dem Wahnsinn zu entkommen.

Auf dem verwaisten Spielplatz sass diejenigen und flankte.
Ich wollte sie ehrlich nur trösten und wir kamen ins Gespräch.
Auf einmal sah sie mich an "der Scheißkerl hat mich so oft betrogen, jetzt zahl ich es ihm heim".
Sekunden später lehnte ich an einer Mauer und sie lutschte und sagte an meinem Schwanz wie ich es bis dahin nicht erlebt habe.
Meine Ladung nahm sie gierig auf.
"Kannst du nochmal spritzen?"
Klar, mit 20 kein Problem.
Sie ließ ihre Jeans runter, beugte sich vor "Fick mich und spritz mir den Saft rein. Ich lass ihn heute noch besoffen meine Fotze lecken".

Und wie ich sie rammelte. So eine herrlich saftige Fotze. Sie schmatzte richtig laut.

Tief hinein spritzte ich ab.

Gute Antwort?    Daumen hoch 4  Daumen runter 0 

KommentareKommentare (1)
am 24.09.2016 um 08:27 Uhr
Ich hatte zwei geile Erlebnisse.
Das erste am 06.06.15
Damals wohnte ich noch in Berlin. Wollte was schon länger mein Traum war einen Black Boy kennen lernen mit dem ich später einmal Sex haben könnte. Ich fand einen Club wo viele Black Boys sind. Ich ging in einem sexy Kleid und Hig Heels . Ich setzte mich an die Bar trank etwas musste immer mal einen abwimmeln die mir einfach zu aufdringlich waren. Gegenüber sass einer der hat nur immer mal rüber gesehen er kam nach ca 1 Stunde zu mir fragte mich ob ich nicht mit ihm Tanzen möchte, ich willigte ein. Wir unterhie lten uns nett bis er mich fragte was ich denn hier wolle. Ich wurde sicher Feuer Rot und stammelte etwas. Das hatte mich verraten er bemerkte es natürlich. Er zog mich ganz nah an sich heran kurz darauf merkte ich seinen Schwanz an meinem Schenkel. Da war es um mich geschehen ich zog ihn ganz fest an mich heran. Dann sagte er komm mit. Er nahm mich an die Hand zog mich in den Keller. Da sass eine Toiletten Frau welche gleich sagte das die Damen Toiletten besetzt wären wenn es eilig wäre bitte auf die Herren Toilette. Georg stand hinter mir hielt mich ganz fest und drückte seinen Schwanz an meinen Po. Ich drückte meinen Po an ihn. Dann griff er mir zwischen meine Schenkel schob meinen String zur Seite fuhr mir mit seiner Hand durch meine feuchte Spalte . Georg schob mich durch die Toilette bis zur Fenster Nische,schob mein Kleid hoch zeriss meinen Slip drehte mich mit dem Rücken zu sich drückte meinen Kopf nach unten rammte mir seinen Schwanz brutal rein. Ich war völlig fasziniert und überwältigt von der Situation das ich es geschehen liess. Nach einiger Zeit merkte ich wie sein Schwanz in meiner Pussy zuckte mich besamte. Als ich mich umdrehte erschrak ich denn da standen plötzlich noch 2 Black Boys mit ihren steifen Schwänzen in der Hand. Georg griff mir in die Haare drückte mich nach unten und schob mir seinen Schwanz in den Mund. Dann merkte ich wie mich jemand kräftig packte mir meine triefende Pussy penetrierte. Ich war so angefixt von der Situation das mich ein Orgasmuss nach dem anderen packte. An diesem Abend wurde auch mein Kind gezeugt. Das zweite Erlebnis später. GG Andrea

Gute Antwort?    Daumen hoch 5  Daumen runter 0 

KommentareKommentar schreiben
am 10.10.2016 um 11:35 Uhr
Ich bin nun schon 50. Doch es funktioniert noch alles.

Mein letztes Erlebnis war mit einer jungen Frau, vielleicht erst 25. Sie war wirklich hübsch, hatte blonde Locken und machte aber eher den Eindruck einer Buchhalterin. Der zurückhaltende und eher schüchterne Typ.

Ich besuchte meine Schwester und ihre Familie. Die Nachbarin in der zweiten Doppelhaushälfte fragte mich, ob ich ihr kurz helfen könnte.

Klar helfe ich der jungen Dame. Also schloss ich ihr die neue Waschmaschine im Keller an. Funktionierte einwandfrei.

Jetzt brauchen sie nur noch schmutzige Wäsche, lachte ich. Sie grinste zurück, die könne man ja schnell machen. Etwas irritiert meinte ich, da braucht man schmutzige Gedanken.

Die habe ich lächelte sie mich an und hob leicht ihr Sommerkleic. Eine Sekunde später kniete ich vor ihr und schleckte die herrlich fruchtige Fotze aus. Schließlich war 69 angesagt und sie hatte das Saugen echt drauf. Schnell merkte ich, dass sie es auf allen Vieren am liebsten hatte.

Spritz mir auf das Kleid, ich probiere die Waschmaschine damit aus, hechelte sie.
Als ich mich wieder zurechtmachte, meinte sie, danke für den geilen Fick. Ich stehe auf Ältere.
Dann lutschte sie mir noch meinen Lümmel sauber.
Ich werde meine Schwester jetzt öfter besuchen.

Gute Antwort?    Daumen hoch 1  Daumen runter 0 

KommentareKommentare (1)
am 10.10.2016 um 14:17 Uhr
das war ein geiler fick mit der 18jährigen nachbartochter und deren mutter von 35jahren,ich sollte auf die tocher aufpassen was ich auch gemacht habe,am abend lagen wir auf dem Sofa und knutschten,ich hatte ihre titten rausgeholt und spielte an den Nippeln,sie wurde geil davon,streichel mir auch mal die muschi,sie wurde noch schärfer ,mein pimmel hatte die Höchstform angenommen und stand,komm gib ihn mir,ich war gerade mitten im Geschlechtsakt hatte schon den samen in ihr geschossen,da kam ihre mutter rein,du sau sollst Maria nicht ficken sondern aufpassen,habe ich doch,so jetzt will ich auch noch was zwischen den lippen unten habe ,sie drohte wehe du bekommst keinen mehr hoch,ihre titten waren noch grösser als die der tochter,mein pimmel stand noch,so ich werde dich geile sau ficken bis zur Ohnmacht,eine stunde haben wir gefickt mit vielen ergüssen,nachher sagte sie du ferkel kannst mich weiter ficken und Maria auch wenn sie will,und Maria wollte,fast jeden tag.

Gute Antwort?    Daumen hoch 19  Daumen runter 4 

KommentareKommentar schreiben
am 10.10.2016 um 14:21 Uhr
Mein geilstes Erlebnis ist eindeutig das, als ich zum ersten Mal so richtig geblasen wurde und das bis zum schluss.

Das Ungewöhnliche war dass ich noch sehr jung war. Ich war bei einer Hochzeit und wir übernachteten. Meine Eltern schickten mich dann so um 12 ins Bett.

An der Tür angekommen ging ein Ehepaar vorbei, so irgendwo zwischen 40 und 50.

Sie blickten mich an und mir war schon unwohl. Doch dann

Hast du Lust dass meine Frau dir einen bläst, jetzt und hier im Treppenhaus. Ich weiß nicht mehr ob ich ja sagte nickte oder sonstwas.

Doch als sie vor mir auf die Knie ging und meine Eier leckte war mir das herzlich egal. Ich hatte ja noch keinen Vergleich aber die Frau war genial und sah dazu richtig edel aus. So eine High Society Lady halt.
Ihr Mann stand dahinter und flüsterte Kommandos zu und wichste dabei.

Das ganze Programm von Eier lecken bis ganz rein und saugen lutschen usw.
Bis ich ihr in den Lady-Mund spritzte.
Leider ist mir so etwas nie mehr wieder passiert.

Gute Antwort?    Daumen hoch 3  Daumen runter 0 

KommentareKommentare (1)
am 10.10.2016 um 20:19 Uhr
Meine erste Nacht mit einer völlig unerfahrenen 21 jährigen Frau , ich war 47. diese Unerfahrenheit trieb mich zu höchstleistung. Von 21 Uhr bis sonnensufgang war mein großer, 25x6 , hart und steckte in ihr. Das Mädchen war dauergeil und hatte "14 orgasmen hab ich gezählt, danach war ich im Nirwana und weiß nichts mehr genaues"

Gute Antwort?    Daumen hoch 0  Daumen runter 2 

KommentareKommentar schreiben
am 19.10.2016 um 19:00 Uhr
Müsste ich ein Buch schreiben. Viele schöne geile Sex Erlebnisse around the World. Junge alte verheiratete, Ehepaare, weiße schwarze mulsttinnen, Asiatinnen arsberinnen turkinnen Russinnen etc, , katholische evangelische, muslimische, dünne mollige dicke. Rund 350. zwei waren nix. Geringe ausfallquote

Gute Antwort?    Daumen hoch 0  Daumen runter 1 

KommentareKommentar schreiben
am 20.10.2016 um 14:32 Uhr
Mein Mann wollte mit mir unbedingt einmal in einen Swingerclub. Ich habe Monate gebraucht um zuzustimmen.

Also schick gemacht mit kurzem Rock und slipless.

Wir haben einen Pärchentag ausgesucht. Es dauerte nicht lange und wir freundeten uns mit anderen Pärchen an.

Anfangs war ich noch gehemmt. Als ich allerdings von einem jungen Mädchen (ich bin schon 48) hinter eine Wand gezogen wurde und sie meinte "jetzt machen wir eine Glory Hole Session" war ich überwältigt.

Nicht zu wissen welchen Schwanz ich da blase, ob jung oder alt, war absolut genial und endgeil.
Wir waren zu dritt hinter der Wand und haben ein richtiges Wettblasen abgehalten.

Leider war schon nach einer guten halben Stunde alles vorbei. Uns gingen die Männer aus.

Das junge Ding hat sich dann noch von meinem Mann ficken lassen und ich habe ihren Lover eine vergnügliche Stunde bereitet. Es war nicht schlecht aber so ein richtig guter Ficker war er nicht.

Da war das Glory Hole schon interessanter.
Ich werde mal an einem Herrenüberschussabend hingehen und mich überraschen lassen.

Gute Antwort?    Daumen hoch 5  Daumen runter 0 

KommentareKommentar schreiben
am 20.10.2016 um 14:59 Uhr
Eigentlich eine ganz normale Geschichte.

Ich bin eine sehr selbstbewusste Frau. So schnell kann mich nichts umwerfen. Heiraten und Familie will ich nicht, da ist mir meine Unabhängigkeit lieber.

Doch da war die Geschichte im Urlaub. Ich ging in der Abenddämmerung am Stand spazieren. Es war fast nichts los. Da kamen die beiden Typen vorbei und meinten dass es doch für mich zu gefährlich sei, so alleine.

Ich kann mich schon wehren meinte ich.

Da hinten ist eine kleine Strandhütte, wir warten auf dich. Du wirst mir einen blasen und mein Freund fickt dich dann.

Ich sah die beiden an und meinte nur dass sie verrückt sind und ich bestimmt nichts dergleichen tun werde.

Doch innerlich war ich wahnsinnig aufgewühlt. Ich konnte nicht fassen wie mich der Gedanke geil machte. Mein Slip wurde schlagartig nass.

Sie gingen wirklich zur Standhütte. Ich konnte nicht anders. Mein Kopf sagte, nein schrie NEIN. Meine Muschi ganz was anderes.
Schliesslich ging ich hin und sie

Gute Antwort?    Daumen hoch 6  Daumen runter 0 

KommentareKommentare (1)
am 20.10.2016 um 16:59 Uhr
Gibt vieles. Nackt draußen im Wald zu wichsen, mit dem ein oder anderen Typen, denen einen blasen. Überrascht, das die sich von mir einen blasen ließen. Das mir mal ein guter Kumpel beim wichsen zuschaute, wie ich es mir besorgte und ich sogar meine Sneakers leckte.

Das geilste war aber mal mit dem Latino, der zwar nicht super hübsch war, aber irgendwas zog mich an bei ihm. Er war hetero, bzw ist es wohl noch. Er kam mal zu mir nach Hause und wir redeten irgendwann auch mal über Sex. Er wusste das ich schwul bin.

Er erzählte dann, dass er erst eine Freundin hatte, er war da so 25. Klar, wie gesagt, im Prinzip ist er echt nicht der hübscheste, man könnte auch etwas hässlich sagen. Aber er zog mich an. Er ist so knapp 1,75, dünn, brauner Hauttyp, kommt aus Bolivien. Nach längerem hin und her bot ich ihm an, wen er mag, kann ich ihm einen blasen.

Klar, erst wusste er nicht so recht, aber dann sagte er ok, machen wir. Er machte sich die Hose auf, meiner war da schon Knüppelhart in der Jeans.

Er zeigte mir seinen süßen, schlaffen Schwanz. So knapp 4 cm, ganz viele schwarze Schamhaare und einen braunen Schwanz und Sack. Ich setzte mich nehmen ihn und zog sein Shirt hoch, streichelte ihn, zog ihn danach komplett aus. Er war immernoch nicht hart. Ich streichelte seine Nippel, und erzählte ihm worauf ich stand. Auf Achseln, Füße, Schamhaare usw. Er hob seine Arme hoch, so dass ich auch seine Achseln lecken konnte, mit Haaren. Streichelte seinen schmalen Körper, leckte seine Schamhaare. Streichelte seine Beine. Nahm seinen kleinen Pimmel in den Mund und fing langsam an zu lutschen.

Merkte schnell, wie er größer wurde, richtig hart. Er war nicht lang, 13 bis 14 cm vielleicht. Aber leicht gebogen und vorallem dick. Bestimmt 5 cm. Ich blies ihm richtig schön einen, er hatte seine Augen geschlossen und stöhnte manchmal leicht.

Dann hörte ich kurz auf und streichelte wieder seine Beine, was ihm auch gefiel. Zog seine Socken aus und streichelte seine schönen Füße. Ich frug ihn, ob ich sie lecken dürfte.

Er sagte klar, warum nicht. Das waren die ersten Füße die ich leckte, die auch total geil waren. Ich leckte dann seine Fußsohle, total lang. Seine Ferse sehr ausgiebig, seine Zehen. Mein Schwanz platzte fast. Nachdem ich seine geilen Füße geleckt hatte, stellte ich mich vor ihn, er lag nackt mit steifem vor mir. Ich nahm seine Hand und drückte sie auf die Jeans, wo mein harter war und rieb sie von oben nach unten usw. Dann öffnete ich meine Hose und lies meinen 18cm langen und 5,5cm dicken schwanz raus. Der siffte schon vor geilheit.

Ich wieder zu seinem Teil und blies ihn weiter. Er kam aber nicht udn er wollte es sich mit der Hand zu Ende machen. Das tat er dann und es war geil zu sehen wie er es sich machte, was er dabei machte. Er streichelte sich selbst dabei am Bauch, an seinen Schamhaaren, an seinen Eiern. Ich übernahm noch seine Füße wieder. Dann atmete er immer schneller und...spritzte nicht. Es lief ihm alles aus seiner dicken Eichel raus. Sah so geil aus...sein Sperma, wie es da raus floss, mit jedem mal mehr. Ich nahm seine Hand weg, nahm seinen echt dicken in meine und steckte ihn mir in den Mund und lutsche seine Wichse ab, schluckte alles und leckte ihn sauber. Dabei stöhnte er mehrmals laut.

Als ich mich endlich an seinem geilen Schwanz satt geleckt habe bin ich neben ihn gesetzt, und streichelte ihn nochmal und fing an mir einen runterzuholen. Ich bat ihn, zuzuschauen, vorallem auf meinen schwanz zu schauen.

Er sah mir zu und das geilte mich nochmehr auf, falls das noch geht. Ich streichelte ihm wieder seine Schamhaare, seinen schlaffen Pimmel und sprizte tierisch ab. Es war ein unheimlicher Abgang, absolut geiles, kaum steigerbares gefühl in meiner Eichel.
Und, ich saß vielleicht nen halben meter neben ihm, ich spritzte ihn voll. Auf seinen Bauch, seine Schamhaare,seinen schwanz, überall hatte er wichse von mir. Aber er nahm es sehr locker. Ich spritzte in bestimmt 6 oder mehr schüben mein Sperma auf ihn.

Es war mit das geilste, was ich je gemacht habe. Und wir haben es danach öfter gemacht. Er frug mich öfter, ob ich ihn nicht nochmal verwöhnen wollte. Klar wollte ich. Dafür das er hetero war hat er sich von einem Typ gerne verwöhnen lassen. Sogar im Wald.

Jetzt habe ich so eine Latte...wow. Und nass. Muss mir auf meine Gedanken jetzt einen wichsen.

danke fürs lesen.

Gute Antwort?    Daumen hoch 1  Daumen runter 1 

KommentareKommentare (1)
am 27.10.2016 um 09:06 Uhr
an einem nachmittag hatte ich zwei Damen im Auto mitgenommen,sie bwollten zur Samenbank in der Stadt,wir verabredeten uns gegen abend ich nahm sie wieder mit,dann fragte ich habt ihr erfolg gehabt und samen bekommen,nein es war alles kalt und nicht schö und teuer,an ihren blusen sah ich das ihre titten nass waren,willst du das nicht übernehmen und die samenspende geben,ich dachte ein tolles Angebot,ja ich mach es wir fuhren zu einer der Damen ,ich fragte noch wo sind eure Männer,die sind auf Geschäftsreise,nach dem duschen tranken wir noch was,und gingen ins bett,ich sagte noch was habt ihr für dicke titten,ja es läuft milch raus,als sie mich nackt sahen meinten sie mit dem Schwengel willst du uns ficken,zuerst eine richtig geil gemacht ihre muschi geleckt,die warme milch genuckelt,sie hatte den schwanz gewichst,so nun komm und vögel mich,der schwanz war megahart ich führte ihn in die nasse fotze ein und vögelte bis sie bald vor lauter geilheit einen Orgasmus hatte,und ich sie mit einer grossen samenspende gefüllt hatte,die zweite frau sagte kannst du noch,komm ich zeige es dir,da machte ich es genauso,richtig geil machen,milch nuckeln und ficken,da brauchte ich gut zehn Minuten da hatte sie einen Orgasmus ich spritzte viel saft rein,der an ihren beinen rauslief,wir waren müde und schliefen,nach einem Monat fragte ich nach,wie ist es mit euch geilen,du bist wie ein bulle ,hast uns beide besamt,und schwanger gemacht,so du bekommst noch was,sie gaben mir einen umschlag.

Gute Antwort?    Daumen hoch 9  Daumen runter 0 

KommentareKommentare (4)
am 27.10.2016 um 10:30 Uhr
Mein Erlebnis war vor gut 20 Jahren in einem Schwimmbad
Ein Richtig guter fick in der umkleide Kabine mit meinem Cousin

Gute Antwort?    Daumen hoch 3  Daumen runter 0 

KommentareKommentar schreiben
am 06.11.2016 um 16:44 Uhr
Ich war damals beim Bund. War in den 80ern, war ziemlich allein am Wochenende in der Stadt im Allgäu, da sich eine Heimfahrt nicht lohnte. Als ich von einem eher miesen Konzert am Samstag Nachmittag zur Kaserne heimfahren wollte, kam ich mit einer Frau ins Gespräch. Sie war so ganz die normale Hausfrau um die 40 und ich halt 19.
Ich wollt mich verabschieden da sah sie ich mitleidig an "du bist jetzt echt ganz allein in der Kaserne?"
Ich nickte nur.
Du armer, meinte sie, warte ich helfe dir ein bisschen.
Sie zog mich in eine Seitengasse und ich bekam mein bestes Blaskonzert. Und ich meine das ehrlich. Niemals wieder in den letzten 20 Jahren wurde ich so geil gelutscht und gesaugt. Die Frau war der Wahnisnn. Hatte echt das super Gefühl, dass sie mit Hingabe bläst. Richtig begeistert den Harten bis zum Schluss melkt.

Gute Antwort?    Daumen hoch 2  Daumen runter 0 

KommentareKommentar schreiben
am 09.11.2016 um 18:36 Uhr
ein schönes Erlebnis ,war als ich mit den Töchtern des Nachbarn,eine Radtour gemacht habe,zum essen und trinken hatten wir alles dabei,am späten nachmittag überkam uns die lust was zu machen,wir sahen auf einer weide eine scheune,ich sagte kommt hier lagern wir erst,wir tranken unseren sekt,sagt die eine nach sekt kommt sex,schon hatten beide sich ftrei gemacht das ich alles sehen konnte ,ihre titten hingen raus und die pflaumen waren sichtbar,ich bekam eine riesige latte,nun komm und zeig uns was du zu bieten hast,sie sahen mein gehänge,willst du uns damit ficken ,ja kommt ich bin vorsichtig,eine stöhne schon als ich den schwanz drin hatte,da sie geil war besamte ich sie reichlich,dann die zweite,sie fragte kannst du denn noch mal,komm ich zeige es dir der schwanz war ganz in ihre pflaume,ich saugte an der grossen Molkerei,under erguss kam gewaltig,nah du hengst da hast du es uns gegeben,jetzt fuhren wir zurück,unterwegs meinten beide,uns läuft der saft aus der fotze,ja Mädels das ist auch der saft aus der fotze,dert läuft weil ihr so geil seid.

Gute Antwort?    Daumen hoch 10  Daumen runter 0 

KommentareKommentare (1)
am 11.11.2016 um 16:44 Uhr
Mein erster Dreier war das absolut geilste Erlebnis.

War nach der Disco und wir drei waren ein bisschen beschließt.

Als wir bei mir waren lehnte sich Monika bei mir an. Wir waren nur Freunde und das schon ewig.
Maria grinste nur als sie merkte, dass das Kuscheln intensiver würde.

Schließlich fingerte ich Moni unter der Decke. Sie hielt es nicht mehr aus und holte meine Latte raus. Als sie mich langsam wichste begann Maria ihre Fotze zu streicheln.
Es kam eins zum Anderen.
Das Intensivste war, die heisse Möse von Maria auszuschlecken während Moni mich ritt.
Wir haben alles durchprobiert ausser anal.
Die Geilheit siegte. Schon 30 Jahre her und immer noch schöne Gedanken daran.

Gute Antwort?    Daumen hoch 2  Daumen runter 0 

KommentareKommentar schreiben
am 13.11.2016 um 00:56 Uhr
Ich wollte damals meiner Freundin beim ersten Fick den Schwanz in den Arsch schieben. Wollte sie nicht. Habe ihr dann gesagt,ob ich ihr erst ein paar scheuern soll. Dann hat sie doch mitgemacht. Ich habe noch nie eine Frau so geil erlebt. Sie hat nur noch geschrien "Fick mich noch härter in den Arsch ".Konnte meinen Saft nicht mehr lange zurückhalten.Leider haben wir uns aus den Augen verloren. Schade!!

Gute Antwort?    Daumen hoch 1  Daumen runter 0 

KommentareKommentar schreiben
am 03.12.2016 um 10:18 Uhr
Heiss war es als ich in einer Kapelle richtig schön geleckt wurde.

Mein damaliger Freund war einfach geil auf meine Muschi und hat mich gut bedient. War eine komische und sehr aufregende Situation, ich so auf eine Bank sitzend (wo andere normalerweise beten) und er vor mir knieend den Kopf zwischen meinen Schenkeln.

Ist keiner gekommen - außer ich LOL

Gute Antwort?    Daumen hoch 7  Daumen runter 1 

KommentareKommentar schreiben
am 20.01.2017 um 08:18 Uhr
Ein Bericht hier erinnert mich total an eine heisse Sache.

Ich war in Ausbildung im 3. Jahr und wurde vom Chef zu einer Kundin geschickt. Der Backofen wurde nicht richtig heiß.

Der Fehler war schnell gefunden, eine Sicherung war es.
Die Dame (damals so um die 50) lobte mich und gab mir einen Kaffee.
Sie fragte mich ob ich Sahne dazu haben möchte. Ich meinte nein.
Da meinte sie ganz unverblümt "ich hätte jetzt gerne eine sehr gute Sahne, ob ich ihr dabei helfen würde?"
Jeder kann sich vorstellen wie ich dumm dreinblickte.
Sie setzte mich auf einen Küchenstuhl und holte einfach meinen Penis heraus. Ohne ein weiteres wort fing sie an zu lutschen und zu saugen.
Sie schluckte alles und grinste selig dabei.
"Das war dein Trinkgeld" meinte sie und dass ich jederzeit mal vorbeischauen könnte. Aber nur Vormittags, da da ihr Mann nie zu Hause war.
In der Arbeit angeommen grinste mein Chef und mir war sofort klar warum.
Wir waren ein kleiner Betrieb mit 5 Leuten damals und jeder ließ sich gerne von der Kundschaft absaugen. Wenn sie richtig geil war wurde auch gefickt. Sie bekam übrigens nie eine Rechnung.

Gute Antwort?    Daumen hoch 2  Daumen runter 0 

KommentareKommentar schreiben
am 21.01.2017 um 23:47 Uhr
Wir waren mal mit ein paar Kollegen aus der Firma auf einer Exkursion über ein verlängertes WE. Dabei war auch eine Kollegin, mit der ich längere Zeit schon geflirtet hatte und die auch scharf auf mich war. Am dritten Tag nach einer Feier sind wir angetrunken allein zum Hotel gelaufen. Bis dahin haben wir es ncht mehr geschafft, haben an einem Waldstück wild das Knutschen angefangen. Sie hatte einen Kurzen Rock an, ich schob einfach Ihren Tanga zur Seite und bin im Stehen in Ihre total feuchte Spalte reingeflutscht. Nach 1 min hab ich ihr schon meinen Saft hineingepumpt. Im Hotel haben wir es gleich ein zweites Mal gemacht.

Gute Antwort?    Daumen hoch 3  Daumen runter 0 

KommentareKommentar schreiben
am 30.01.2017 um 13:59 Uhr
ein geiles Erlebnis war als ich mit meiner jungen Cousine abends in meinem bett lag,sie kam fast jeden abend zu mir,wollte kuscheln und vor allem an meinem Glied spielen,sie rieb an der vorhaut dann konnte sie es sehen wie der penis immer dicker wurde,sie fragte kann ich den mal lutschen,ja mach was du möchtest,sie lutschte bis etwas sahne kam,dann wichste sie weiter der samenstrahl schoss auf ihre muschi,etwas hatte ich bei ihr gemacht den kitzler gerieben und ihre tittchen gelutscht,am nächsten abend sagte sie steck den penis doch mal rein,bei mir war die Freude gross,eine junge fotze zu ficken ich schoss der samen rein,du mir ist richtig heiss unten,beide hatten wir angst an verhütung hatten wir im eifer nicht gedacht,ich hab sie getröstet wenn du ein Kind bekommst komme ich für alles auf,es war nach dem test nicht so.

Gute Antwort?    Daumen hoch 11  Daumen runter 0 

KommentareKommentare (2)
am 03.02.2017 um 16:56 Uhr
Ich war jahrelang scharf auf die Frau eines Großneffen ohne die geringste Chance. Dann gerieten die beiden in große finanzielle Not. Da wurde sie zugänglicher und erhoffte Unterstützung. Nun war ich am Zuge und verlangte, dass sie sich ficken lässt ohne wenn und aber. Ihr blieb keine Wahl und ich habe sie schrankenlos missbraucht. Du meine Fresse, die habe ich regelrecht geschändet mit allen denkbaren Sauereien und wütenden Stößen in alle Öffnungen. Die musste meine Pisse saufen und immer wieder Samen schlürfen. Das war ein unvergesslichs Fest.

Gute Antwort?    Daumen hoch 3  Daumen runter 6 

KommentareKommentar schreiben
am 08.03.2017 um 08:37 Uhr
Mit 18 hatte ich meine erste längere Beziehung. Vorher das übliche testen und nur kurze "Bekanntschaften". War vor knapp 30 Jahren.

Tini war verdammt hübsch und nochdazu ziemlich offen, was auch an ihren Eltern lag. Die konnte man öfter deutlich in der Wohnung ficken hören.
Nach sechs Wochen Beziehung stellte sie mir ihre Freundin aus der Realschule vor. Sie hieß Nesrin, war eine sehr kleine, grad mal mehr als 1,50 Türkin.
Als wir mal in ihrem Zimmer zusammen waren und meine Freundin immer anschmiegsamer wurde, meinte meine Freunin, dass Nesrin gerne mal einen Mann nackt sehen würde.
Der Gedanke war erst mal komisch aber natürlich auch geil. Also lag ich auf dem Bett und Tini zog mich aus.
Nesrin sass schüchtern auf dem Schreibtischstuhl. Als Tini mich streichelte und den Slip herunterzog war meine Pracht entfaltet.
Ohne umschweife fing Tini an mir einen zu blasen. Sie machte es geil, dass ihre Freundin zusah.
Als wir grad schön in 69er zugange waren spürte ich Nesrins Atem. Ich blickte am süßen Po von Tini vorbei und sah wie sich Nesrin einen Stoß gab und meinen Steifen in den Mund nahm. Das war einfach zu geil. Schon wenig später spritzte ich auf meinen Bauch ab.
Tini wischte es trocken und fing wieder an mir einen Steifen zu blasen.
Dann ritt sie auf mir und Nesrin stand daneben und wichste ihre behaarte kleine Fotze.
Diese Augenblicke werde ich nie vergessen. Die Krönung war, das Nesrin ihre süße Pflaume auf meinen Mund setzte während Tini mich bis zum Abspritzen ritt.
Wir unterhielten uns nachher und noch oft durfte ich ihre Möse lecken. Ficken aber nie.
Das geilste Erlebnis meiner Jugend.

Gute Antwort?    Daumen hoch 3  Daumen runter 0 

KommentareKommentar schreiben
am 14.06.2017 um 10:35 Uhr
Ich war noch ziemlich jung doch immer wieder denke ich darüber nach und es erregt mich sehr.

In den Sommerferien übernachtete ich bei meiner Freundin. Sie hatte zwei Brüder.
Mitten in der Nacht wachte ich auf und spürte eine Hand auf meinen Oberschenkeln. Obwohl ich total erschrak rührte ich mich nicht.

Die Hand fing an zu meiner Muschi zu gleiten. Ich spürte wie ich feucht wurde. Mit einer Mischung aus Angst und aufsteigender Geilheit lag ich da und wurde zum ersten Mal gefingert.
Spätestens als er seinen Kopf unter die Decke und mein Nachthemd steckte war ich wirklich geil geworden.

Er leckte meine Möse und es fühlte sich so verboten heiss an. Leider hörte er bald auf.
Doch das war es noch nicht. Er beugte sich über mich und ich spürte etwas warmes auf meinen Lippen.
Instinktiv ließ ich ihn in meinen Mund eindringen. Es gefiel mir wie er stöhnte. Als er dann in meinen Mund spritzte war es ekelhaft. Aber irgendwie auch heiss.
Ich habe nie erfahren wer es war. Entweder einer der Brüder oder der Vater. Das macht es noch geiler finde ich.

Gute Antwort?    Daumen hoch 3  Daumen runter 0 

KommentareKommentare (1)
am 18.01.2018 um 11:32 Uhr
Das Erlebnis meiner Jugend. Und es war real.
Bei uns gab es einige kleine Baggerseen. Einer davon war ein FKK See. Neugierig in der Blüte meiner Jugend lag ich am FKK-Baggersee.

Eine schlanke Frau in den 40ern lag mit ihrem Mann nur 20 m weiter.

Mann, war ich noch unerfahren. Sie zwinkerten mir immer zu. Damit wusste ich nichts anzufangen. In meiner Naivität meinte ich, sie sind doch zu zweit, die können mich doch nicht meinen.

Da stand er auf und ging zu mir "gefällt dir meine Frau?"
Ich nervös nur "ja".
Willst sie ficken?
Ich guckte dumm und nickte nur.

Sie winkten mich in einen nahen Wald. Überall lagen Kondome. War mich auch neu.
Sie kniete sich auf eine Decke und ich fickte sie von hinten. Ohne Kondom, einfach so. Dabei ließ der Typ sich einen blasen.
Er war der Chef, wir wechselten öfter die Position. Mir war es schon einmal gkommen und sie schluckte es grinsend. In dem Alter konnte ich recht schnell wieder. Ich kam das zweite mal auf ihren geilen Arsch.
Sie verabschiedeten sich mit einem netten Danke. Und ich war desillusioniert, was die eheliche Treue betraf. Cuckold, damals kannte ich das Wort nicht.

Gute Antwort?    Daumen hoch 1  Daumen runter 0 

KommentareKommentar schreiben
am 21.02.2018 um 09:24 Uhr
Es war im April 1981. Meine beste Freundin und ich waren in Amsterdam in einem Jugendherberge "Bob Yought Hostel". Es wurde viel gekifft und junge Menschen aus der ganzen Welt trafen sich dort. Ich war gerade 18 und kam aus dem bescheidenen Karlsruhe.

Wir waren völlig flippig und hatten irre viel Spaß. Dann kam mir ein sehr gut aussehender Junge im Treppenhaus entgegen, der mich frech aber freundlich angrinste, dass ich ein zucken zwischen meinen Beinen spürte. Es stellte sich heraus, dass er aus Köln kam und mit seiner Fussballmannschaft ein verlängertes Wochenende über Ostern in Amsterdam verbrachte. Er war groß und dunkelhaarig. Ein Lachen wie ich es im Leben so nur noch selten gesehen habe. Ich war hin und weg.

Gegen Abend saß eine Gruppe Jugendliche zusammen und ich ging mit einer Decke bewaffnet zu ihm und ein Joint machte die Runde. Zu meiner Überraschung lehnte Mike diesen ab obwohl er von den anderen bedrängt wurde, es doch zu versuchen. Er blieb dabei und drehte sich zu mir und griff mir vollkommen ungeniert unter der Decke an meinen total nassen Slip und schob seinen Finger in meine Muschi. Sofort küssten wir uns und er zog die Decke über uns, sodass ich rasch seinen Schwanz in meiner Hand hatte.

Es störte keinen, dass wir quasi im Treppenhaus in einer Ecke sitzend Petting in reinste Form machten. Im Gegenteil, man lächelte uns an und bestärkte uns darin, einfach zu genießen. Ich war so geil auf diesen 17 jährigen, der mich jedoch führte wie ein wesentlich älterer Mann. Ich war ihm ausgeliefert und spontan hörig. Meine Freundin war besorgt um mich und wollte mich von ihm weg holen, was ihr nicht gelang. Sie ging motzend in das Mehrbettzimmer, wo mindest acht Stockbetten standen und Rucksackreisenden auf dem Boden schliefen.

Mike fingerte mich und hatte ständig einen oder zwei Finger in meiner Jugend Fotze. Ich hatte ein langshirt an, dass er längst hoch geschoben hatte, damit er an meine Brüste kam.

Er zog leicht an meinen Nippeln, was ich so nicht kannte. Wir beide waren sexuell unerfahren. Ich hatte mit zwei Jungs aus der Oberstufe erste Erfahrungen gemacht, aber keiner nahm sich das was er wollte ohne zu fragen. Mike war genau das Gegenteil. Das war neu für mich und machte mich unbeschreiblich geil.

Sein Lachen, seinen kölschen Humor und seine Art mich zu führen machte mich vollkommen willenlos. Er war höflich, dreist und frech. Diese Mischung behalte ich bis heute in Erinnerung.

Vielleicht lag es daran, dass der Qualm diverser Joints in der Luft lag. Er schaffte es, dass ich plötzlich auf ihm saß und ich seinen Schwanz in mir hatte. Er zog mich zu sich und flüsterte, dass ich meinen Arsch nur leicht kreisen lassen sollte, was ich auch prompt machte. Sein Schwanz war Dick und wirklich für sein Alter recht groß. Er saß perfekt. Wir küssten uns wild und waren mit dieser Decke in unserem eigenen Welt. Auf einmal packte er mein Genick und drückte brutal zu und hielt mich erdrückend fest. Er hatte einen Orgasmus und spritzte ohne Vorwarnung seinen Samen in mich.

Sein Griff löste sich und ich war total erschrocken, weil ich nicht verhütete. Ich habe es ihm sofort gesagt und er wechselte die Farbe im Gesicht. Ich spürte wie er seinen Schwanz aus meiner Fotze zog und ein heißer Schwall Sperma aus mir floss.

Er hatte sich schnell wieder im Griff und wir standen auf und er brachte mich zur Toilette und dann zu meinem Zimmer. Wir küssten uns noch einmal und ich ging zu meinem Stockbetten, wo meine Freundin bereits im Bett lag und mir sofort sagte "ich hoffe du hast keine Dummheit gemacht"...Das hat mich fertig gemacht. Ich bekam Panik.

Plötzlich stand Mike vor meinem Bett und legte sich zu mir. Wir knutschten wie wild und schon lag er auf mir. Meine Beine gingen von alleine auseinander und er schob den Slip zur Seite und fickte mich erneut. Er stoß hart und feste zu saugte an meinen Titten und ich bekam meinen ersten Orgasmus im Leben.

Die Vorstellung, dass in diesem Zimmer alle Betten belegt waren und einige auf dem Boden schliefen hat mir einen Kick gegeben wie nie zuvor im Leben und selten danach.

Es waren die Anfänge der 80ziger. Es interessierte keinen ob wir fickten. Mike spritzte noch einigemale in dieser Nacht und mir war alles egal. Irgendwann mussten wir beide pinkeln. Wir verließen leise das Zimmer und gingen zur Dusche wo er mich aufforderte zu pissen was ich prompt machte. Er stand vor mir zog seine Hose runter und hatte einen riesen Ständer und pisste ewig mitten in die Dusche. Ich habe bis da hin niemals einem Mann beim pinkeln zugesehen und es war geil. Er drehte sich zu mir und zog seinen harten Schwanz mit seiner Eichel durch meinen nassen Schlitz und gab mir noch ein paar kräftige Stöße im Stehen bis er sagte "genug für heute" und lächelte dabei.

Wir gingen auf unsere Zimmer und ich schlief so gut wie nie. Meine Freundin war anderen Tags sauer auf mich und zeigte es mir auch. Eigentlich war sie sauer auf sich, weil sie gerne auch ähnliches erlebt hätte. Nach dieser Zeit war es mit dieser Freundschaft auch vorbei.

Wir haben uns noch einmal in der Dusche spät abends getroffen, als ich zuvor in sein Zimmer ging und dann vom Trainer der Mannschaft rausgeworfen wurde. In der Dusche drehte ich mich und streckte meinen Arsch ihm entgegen. Er zog meine Jogginghose runter und fickte mich von hinten. Ich hatte entdeckt, dass ich eine Schlampe sein kann und der richtige Mann alles von mir haben kann und mir wenig peinlich ist.

Wir tauschten unsere Adressen aus und schrieben uns niemals. Es war das was es war. Eine tolle Erfahrung für mich und ich wurde nicht schwanger. Seit dieser Zeit habe ich eine Schwäche für Köln und alles was damit zu tun hat.

Eigentlich hätte ich ihm schreiben sollen, dass er kein Vater wird. Vielleicht lebt er mit dem Gedanken eventuell in Amsterdam ein Kind gezeugt zu haben.

Ich wünsche ihm aber ein schönes Leben und ich stelle mir vor das er das auch hat. Glaube auch das er recht viele Frauen nach mir hatte. So einen jungen Hengst hat man selten für sich alleine. Das gewisse Etwas was wir Frauen mögen hatte er von Natur aus.

Ich hoffe ich habe nicht langweilig geschrieben aber es ist die Wahrheit und so tatsächlich passiert. Danke und Tschüss

Gute Antwort?    Daumen hoch 2  Daumen runter 0 

KommentareKommentar schreiben
am 09.05.2018 um 18:30 Uhr
Ich möchte dazu nicht ein bestimmtes Erlebnis schildern, sondern die Art des Ereignisses. Ich finde es besonders heiss, wenn ich spontan begehrt werde. Plötzlich merke ich die Absicht eines Mannes, dann folgen heisse Küsse und ich spüre die Nässe in meinem Höschen. Nicht alle Frauen ertragen es, spontan gevögelt zu werden, ich habe es aber hin und wieder erlebt.

Gute Antwort?    Daumen hoch 1  Daumen runter 0 

KommentareKommentar schreiben
am 30.06.2018 um 21:44 Uhr
Als ich mal eine Ex auf dem Balkon in den Arsch fickte. Geil war auch, als das geile Luder mir vor den Augen ihrer Cousine einen runterholte.

Gute Antwort?    Daumen hoch 1  Daumen runter 0 

KommentareKommentar schreiben
Schreibe eine Antwort!
Frage von Zeitenwanderer
Was ist eure schönste/geilste Erinnerung an ein Sexerlebnis?
Pseudonym  Login 
Antwort
Custom Search
Custom Search
Telefon Fragen
Ficken?
mehr Fragen
ähnliche Fragen
Mitgliederbereich

⇑TOP⇑