EROTIKFRAGE.com
private Fragen - private Antworten
Hilf mir, ich habe eine EROTIKFRAGE ...
Frage von Viinchen am 14.06.2014 um 18:18 Uhr
Sex im Hotel? Mich macht es an, wen wir im Hotelzimmer sind und ich höre durch die Wände, wie andere Leute miteinander vögeln.
Frage bewerten:
x 13
x 6
Beste Antwort
hie
Profil Nachricht
am 18.11.2014 um 16:22 Uhr
Ich finds auch voll geil im Hotelzimmer zu ficken und dann noch wenn nebenan auch welche vögeln dass erreget mich total

Gute Antwort?    Daumen hoch 7  Daumen runter 0 

KommentareKommentar schreiben
10 Antworten
am 16.07.2014 um 12:19 Uhr
Haben noch in jeden hotelzimmer gefickt,ohne vorhänge und bettlacken,ist doch geil beobachtet und gehört zu werden und es kennt keiner einen

Gute Antwort?    Daumen hoch 6  Daumen runter 0 

KommentareKommentar schreiben
am 16.11.2015 um 17:19 Uhr
Mich hört man im Hotel auch immer in den Nachbarzimmern und auf dem Gang. Da hat es schon so manche Beschwerden gegeben, weil mein Freund und ich zu laut waren...

Gute Antwort?    Daumen hoch 7  Daumen runter 0 

KommentareKommentar schreiben
am 21.11.2015 um 23:03 Uhr
Hatte im Hotel eines meiner geilsten Erlebnisse. Bin am Abend im Hallenbad des Hotels gewesen. Ausser mir war nur ein Paar dort. Die beiden waren Anfang 60. Sie klein mit sehr dicken Titten und großem Arsch. Kurz nachdem ich gekommen bin sind die beiden aus dem Wasser und gemeinsam in der Herrenumkleide verschwunden. Ich war neugierig und bin kurz danach hinter her. Vor der Tür hörte ich Ihn sehr laut stöhnen. Als ich darauf hin die Tür. Geöffnet habe bot sich mir ein extrem geiler Anblick. Sie stand nackt breitbeinig vornüber gebeugt vor Ihm und hat geblasen. Sie hatten sich so plaziert das ich direkt auf die nasse Fotze geschaut hab als ich die Tür aufmachte. Ich bin rein und er hat heftig gespritzt. Es tropfte nur so aus Ihrem Mund auf den Boden. Ich bekam sofort einen Ständer. Sie drehte sich zu mir um mit Sperma verschmiertem Mund und meint das Ihr Mann gern zu sieht wie Sie von Jungschwänzen gefickt wird. Dann hat Sie sich hin gekniet und meinen Schwanz zum blasen rausgeholt. Sie meinte mein Schwanz wäre so geil ich soll Sie ordentlich ficken. Ihre Fotze war klatschnass und geil eng. Ich musste schon nach 5 Minuten heftig spritzen Sie war extrem laut dabei. Dann sind wir auf deren Zimmer und ich hab Sie immer wieder gefickt. Nach dem ich Sie im Zimmer noch 3 mal besamt hatte setzte Sie sich beim nächsten mal auf mich und steckte sich meinen Schwanz laut stöhnend in die Arschfotze. Jetzt melke ich Deinen dicken Prügel richtig ab meinte Sie. Ihr Arsch war verdammt eng Sie stöhnte extrem laut und redete versaut. Ich musste fast sofort abspritzen aber Sie ritt einfach weiter fickte mich immer härter. Erst nachdem ich noch 2 mal gespritzt habe stieg Sie ab. Das war sehr geil. So laut war noch keine vorher.

Gute Antwort?    Daumen hoch 1  Daumen runter 0 

KommentareKommentar schreiben
am 12.12.2016 um 11:53 Uhr
Ich nenne euch den Namen des Hotels nicht, da es ein Geheimtipp ist. Doch als ich dort übernachtete, lag eine Liste mit 20 verschiedenen alten Frauen verschiedener Haarfarbe auf dem Tisch. Zu jeder Frau gab es eine interne Kurznummer und die Benützung dieser Frauen war im Zimmerpreis inbegriffen. Ich war erstaunt und versuchte ungläubig, eine 26-jährige Dame mit rotblonden Zöpfen anzurufen. Per Zufall war sie frei und nach zwei Minuten klopfte sie tatsächlich an meine Tür. Ich fragte sie, noch immer ganz verblüfft, ob ich sie wirklich gratis vögeln dürfe. Sie sagte ja und ich begann sie auszupacken und zu küssen. Offenbar sind die erwähnten Sex-Hostessen allesamt Nymphomaninnen und sind froh, wenn sich ein Gast ihrer erbarmt und ihren Körper so richtig heftig benützt.
Nach zweimaliger Besamung küsste mich die hübsche Frau nochmals und verliess das Zimmer wieder.

Gute Antwort?    Daumen hoch 1  Daumen runter 0 

KommentareKommentar schreiben
am 04.01.2017 um 19:56 Uhr
Ich staunte sehr, als ich per Zufall und allein in einem Hotel abstieg, in dessen Eingangshalle lauter erotische Gemälde hingen.
Die Kleiderhaken hatten die Form von Penissen, die Türgriffe die Form von Brüsten. An der Rezeption fragte man mich, ob ich das Zimmer mit oder ohne wolle. "Mit", das hiess mit Frau. Im Enpfangsraum sassen viele mannstolle Weiber, entweder Angestellte des Hotels oder zugelaufene Mädels, die etwas erleben wollten. Ich wählte eine Frau aus und nahm sie aufs Zimmer. Nach eifriger Benutzung verabschiedete ich mich von dieser willigen Gespielin. Doch schon eine Stunde später verspürte ich wieder Lust auf Frauenfleisch und holte mir das nächste Fickmädel und fickte auch dieses tief in die Matratze. Über diese Geschichte werdet ihr staunen, aber genau so war es.

Gute Antwort?    Daumen hoch 0  Daumen runter 0 

KommentareKommentare (4)
am 31.01.2017 um 10:42 Uhr
Ich war mal vor einigen Jahren in Seoul in einem großen Hotel. Nach dem langen Flug musst ich mich erst mal aufs Bett legen, wollt mich ausruhen. Lag nur so im Slip und natürlich rieb ich dabei ein wenig meinen Schwanz, der dann auch nicht lange brauchte, bis er richtig schön steif war. Da klopfte es an der Tür, ich sprang auf und ging, nur mit meinem kleinen Tanga bekleidet zur Tür Ich öffnete und eine kleine Koreanerin stand davor, blickte auf meinen Steifen in meinem Höschen. Auf englisch sagte sie etwas von Bad muss noch sauber machen, also lies ich sie herein. Ich legte mich wieder aufs Bett und ihre Anwesenheit, die sich hinauszögerte, machte mich noch heißer Sie lief aus unerfindlichen Gründen zwischen Bad und Zimmer hin und her, richtete irgendwas und schaute dabei öfter verstohlen zu mir rüber. Die Geilheit war dann stärker als alle Vernunft und plötzlich spritzte ich meinen heißen Saft in mein Höschen. Die Asiatin lächelt zu mir rüber, sah meinen nassen Tanga und ging.

Gute Antwort?    Daumen hoch 0  Daumen runter 0 

KommentareKommentare (1)
am 24.12.2017 um 09:17 Uhr
Bei uns ist es so, dass ich mich schon seit Jahren mit einem guten Bekannten von uns, der auch verheiratet ist, in einem Stadthotel zum Ficken treffe, wobei mein Mann mich immer zu diesen Dates hinbringt und dann eine Auszeit macht.
Nach einem kurzen Drink in der Hotelbar, wo wir auch selber verkehren und man uns kennt uns weiss, dass ich hier zum Fremdficken bin, geht es dann mit dem Bekannten, der einiges jünger und sehr vital ist, gleich ins Zimmer hoch, nachdem ich ihm schon im Lift an den Schwanz gegangen bin.
In den nächsten rund 1,5 Stunden sauen wir richtig herum, und mein Lover als Vielspritzer fickt und schleimt mich mit seinem heissen Sperma ein, pumpt mir die naturgeile Fotze richtig bis zum Überlaufen voll, und wichst mir zum Abschluss noch in den Mund, sodass ich meinen Mann dann mit einem tiefen und intensiven Spermakuss in seinem Auto begrüssen kann.
Von dem geilen treiben machen wir immer viele geile Fotos mit dem Selbstauslöser und Videos, zum diese zu Hause dann anzuschauen und sich für weitere Schandtaten aufzuheizen, aber auch dazu zu wichsen.

Gute Antwort?    Daumen hoch 1  Daumen runter 0 

KommentareKommentar schreiben
am 03.01.2018 um 03:38 Uhr
In Hotels hatte ich schon oft Sex, aber natürlich nur mit meinem Mann. Es ist für uns sogar ein gewisses Ritual: Ich dusche mich, parfümiere mich ein wenig und lege mich der Länge nach nackt aufs Bett. Mein Mann legt sich dann über mich und küsst mich leidenschaftlich. Dabei schwillt sein Penis auf die volle Länge an. Was dann geschieht, möchtet ihr sicher wissen...

Gute Antwort?    Daumen hoch 3  Daumen runter 0 

KommentareKommentar schreiben
am 21.06.2018 um 13:44 Uhr
Durch meine Sportfreundin lernte ich einen Männerverein kennen, die des Öfteren kleine Kurztouren als Urlaub machen.Auf einer Party waren alle da und ich wollte mir einige Schwänze holen!Ich kam mit einem in Gespräch und er meinte, im Urlaub würden sie extrem versauten Fotzen zum Ficken ausnützen...immer im Hotel und sie finden es geil, wenn sie die Nutte vergwaltigen dürfen...einige halten die Fickspalte fest und die anderen reißen die Klamotten vom Leib und dann wird gevögelt,bis der Arzt kommt! Da ich einen sehr engen Body trug, der meine großen Titten kaum halten konnte,sah er mir dabei sehr oft auf meine Titten..er sah mir in die Augen und grinste versaut und ich bot ihm meine Titten wissend grinsend an..mit der Hand griff ich ihm an die Hose und fing an, seine Schwanz zu reiben..in dem klub war es so voll..er war ein richtiger Dreckssack, weil er sich meine Fotze sofort holte und grinsend mit dem Finger den Kitzler fickte..dann meinte er, ich könne sehr viel mehr Spaß haben und so traf ich mit dem Klub in einem größerem Raum..ich sah, das sie alle extrem versaute, erfahrene Dreckskerle waren, die alles ficken, was sie kriegen..ich hatte extrem viel Sachen an und in dem Raum stand ein großer Tisch, auf dem legte ich mich hin. Zwei Ständer hielten mit ihren dicken Schwänzen meine Hände fest und zwei andere meine Beine, die sie extrem weit spreizten..andere wichsten sich schon die eier dick..
"So, du dämliche Ficksau, Du geile Tittenhure,du williges Saugmaul, wir ficken Dich so lange, bis keiner mehr kann..Du kannst Dich nicht wehren..dabei rissen sie mir den Stoff von den Titten...die Gier in den Augen der Böcke machte mich sehr geil..überall wurde ich geleckt, begriffen und dann stiegen alle solange über mich rüber, bis sie keinen Saft mehr hatten..ich durfte ab und an mal blasen..dann steckte eine der Drecksficker seine Riemen in meine Nuttenfotze und pisste mir die volle Ladung ins Loch..das machten dann alle und mir wurde von einigen die Pisse aus der Fotze geleckt..es wurde die ganze Nacht über gevögelt!! Einfach saugeil...es waren übringends 20 Schwänze!!es war so saugeil... .

Gute Antwort?    Daumen hoch 0  Daumen runter 0 

KommentareKommentar schreiben
Schreibe eine Antwort!
Frage von Viinchen
Sex im Hotel?
Pseudonym  Login 
Antwort
Custom Search
Custom Search
Telefon Fragen
Ficken?
mehr Fragen
ähnliche Fragen
Mitgliederbereich

⇑TOP⇑